Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Aus Beauty-kompass
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es handelt sich hierbei um eine leicht zu erlernende, wirkungsvolle und auch allein anzuwendende Entspannungsmethode des amerikanischen Internisten Edmund Jacobsen (1885 - 1976). Es ist jedoch ratsam, die PME unter Anleitung zu erlernen. Wer anschließend täglich zu Hause übt, kann sich eine automatisierte Entspannungswirkung aufbauen. Der Wechsel zwischen aktiver An- und Entspannung der Muskeln lindert stressbedingte Beschwerden, wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus und macht ruhig und gelassen. Es werden nacheinander die verschiedenen Muskelgruppen des gesamten Körpers (wie Hand-, Arm-, Bein-, Nacken-, Schulter-, Rücken- und Bauchmuskulatur) im Sitzen oder im Liegen angespannt. Die Spannung wird fünf bis zehn Sekunden gehalten, ehe sie wieder gelöst wird. Die Entspannungsphase soll 30 Sekunden dauern. Entscheidend ist die bewusste Wahrnehmung des Unterschieds zwischen der Anspannung und der Entspannung der Muskulatur. Die Konzentration auf den Wechsel der Empfindungen bewirkt, dass die Entspannung bewusst erlebt wird. Diese Methode wird bei Schlafstörungen, Stress, Verspannungen, Nervosität und Schmerzen angewendet.